3. Spieltag Herren Kleinfeld

(tba) Kürzlich fand der dritte Spieltag in der Floorball Hessenliga auf dem Kleinfeld statt. Die Herren des TSV Tollwut Ebersgöns konnten in zwei Spielen zwei Siegen erringen. Nach einem ungefährdeten 13:4 Sieg gegen die Hausherren aus Marburg folgte ein noch klareres 27:2 gegen die Damen der SG Marburg/Griedel.

Im ersten Spiel des Tages mussten die Tollwütigen gegen den UC Marburger Elche 2 antreten. Beide Teams kannten sich aus der letzten Saison und die Ebersgönser wussten den Gegner aus Marburg, die zum Großteil aus erfahrenen Spielern besteht, einzuschätzen. Daher startete die Tollwut zunächst mit zwei Reihen, ohne die Jugendspieler einzusetzen. Schnell wurde klar, dass die Elche der spielerisch und physisch überlegenen Tollwut nichts entgegen zu setzen hatten. Das Halbzeitergebnis von 8:0 für den TSV spiegelt die eher einseitige Begegnung wieder. Torschützen waren 3x Luca Rau, 2x Leon Bink sowie Theresa Beppler-Alt, Martin Meyer und Florian Beppler-Alt.

In der zweiten Hälfte wurden die Reihen auf Seiten der Ebersgönser umgestellt, damit auch die Jugendspieler Erfahrung mit dem sehr körperbetonten Spiel der Marburger sammeln konnten. Obwohl der Fokus in dieser Hälfte auf überzeugende Defensivarbeit gelegt werden sollte, gelang es leider nicht, die 0 zu halten, so dass Tollwut-Keeper Klaus Keller in der gesamten Hälfte vier Mal hinter sich greifen musste. Dennoch ging auch die zweite Hälfte mit 5:4 an die Tollwütigen. 2x Leon Bink, 2x Claudius Götz und Lian Rau  erhöhten für den TSV auf ein nie gefährdetes 13:4.

In der zweiten Begegnung stand dem TSV die SG Marburg/Griedel gegenüber, eine Damenmannschaft, die Erfahrung im Herrenspielbetrieb sammeln möchte. Die Tollwut agierte mit drei Reihen, von denen eine komplett aus U17-Spielern bestand. Es galt schnelles und vor allem genaues Passspiel zu zeigen, das „Miteinander Spielen“  zu fördern und entsprechend Einzelaktionen zu unterlassen. Im Tor durfte sich nun U17-Keeper Yannis Röhrig beweisen. Den Jugendspielern gelang es recht gut die Vorgaben umzusetzen und sie ließen sich von den erfahrenen Ebersgönser führen. Das Spielgeschehen konnte sich sehen lassen zumal auch das Damenteam versuchte mitzuhalten.  Am Ende stand ein 27:2 Sieg für den TSV auf der Anzeigetafel.

 

Somit bleibt der TSV Tollwut Ebersgöns auch nach sechs Partien weiterhin ungeschlagen und auf dem zweiten Tabellenrang hinter der TSG Erlensee 1, die aufgrund eines besseren Torverhältnisses die Weihnachtsferien auf dem ersten Platz verbringen darf. 

Für den TSV Tollwut Ebersgöns spielten gegen die Marburg Elche:

Martin Meyer (1 Tor/2 Assists/0Strafminuten), Lian Rau (1/3/0), Leon Bink (4/0/0), Theresa Beppler-Alt (1/2/0), Florian Beppler-Alt (1/0/0), Luca Rau (3/2/0), Henry Fischer (0/0/0), Claudius Götz (2/0/0), Sami Brachtel (0/0/0) und Klaus Keller im Tor.

 

Im zweiten Match spielten:

 

 Theresa Beppler-Alt (4/3/0), Florian Beppler-Alt (2/3/0), Luca Rau (4/3/0), Lian Rau (8/4/0), Henry Fischer (3/1/0), Claudius Götz (1/3/0), Lukas Englert (3/2/0), Marvin Seim (2/0/0), Sami Brachtel (0/0/0) und Yannis Röhrig im Tor. 

Veranstaltungen

Jahreshauptversammlung

             24. Mai 2019

             25.Mai 2019

          16. Juni 2019

Merchandise -FAN Artikel

Machen Sie Werbung für Ihr Unternehmen oder werden Sie privater Bandenpate

TSV Partner