U15 und U17 des TSV Tollwut Ebersgöns starteten erfolgreich in die neue Saison

(tba) An den vergangenen zwei Wochenenden starteten gleich drei Jugendteams des TSV Tollwut Ebersgöns in die Saison 2019/2020. Die U15ner absolvierten erfolgreich ihren Heimspieltag mit vollen sechs Punkten gegen Taunusstein und Mainz, das U17 Team auf dem Großfeld, welches nur ein Spiel pro Spieltag hat, ebenfalls mit vollen Punkten gegen Holzbüttgen aus Nordrhein-Westfalen und das U17 Kleinfeld-Team startete ebenfalls mit zwei Siegen, jedoch einem Punktverlust, da man gegen Frankfurt erst in der Overtime gewann. Somit erreichten die Jugendteams unter dem Trainertrio Florian Beppler-Alt, Lian Rau und Zoran Filipovic 14 von 15 möglichen Punkten.

Am U15 Heimspieltag des TSV Tollwut Ebersgöns traf man im ersten und einzigen Spiel des Tages auf die Gäste aus Mainz. Da ein Team für den Spieltag abgesagt hatte, wurde dieses im Vorhinein mit 8:0 für die Tollwütigen gewertet. Im Match gegen Floorball Mainz ließen die jungen Tollwütigen ihren Gegner zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance und glänzten mit konditioneller und spielerischer Überlegenheit. Nach 40 Minuten Spielzeit stand ein überdeutlicher 36:2 Sieg auf der Anzeigetafel und es zeigte sich, dass die früh begonnene Saisonvorbereitung fruchtete.

Für den TSV Tollwut Ebersgöns in der U15 spielten Adrian Stein (10 Tore/ 8 Vorlagen), Noah Makki (5/7), Aaron Sandrock (4/4), Ruben Mbazira (6/1), Lars Schinnerling (5/2), Marcel Rapilli (4/3), Jonas Linke (2/0) und die Torhüter Yannis Röhrig und Kevin Warminsky.

Eine Woche später hieß es für die U17 Mannschaft: Doppelwochenende. So musste man am Samstag auf dem Großfeld und am Sonntag auf dem Kleinfeld ran.

Die Großfeldliga wird zusammen  mit dem Verband aus Nordrhein-Westfalen ausgetragen und besteht aus vier Teams. Die SSF Dragons Bonn und DJK Holzbüttgen, dessen erste Herrenmannschaften jeweils in der ersten Floorball Bundesliga spielen, bilden die Vertreter aus NRW, während die Frankfurt Falcons und die Tollwütigen die hessische Fahne hochhalten. Um die Jugendspieler an den Herrenbetrieb und dessen Belastung heran zu führen, wird immer ein Spiel pro Spieltag und Mannschaft ausgetragen, welches dreimal 20 Minuten dauert. Im ersten Spiel der Saison musste man gegen Holzbüttgen ran. Die Tollwütigen dominierten über 60 Minuten die Partie und verdienten sich durch diese starke Leistung den ersten Sieg der Saison. Das Endergebnis lautete 12:3 aus Sicht der Tollwut.

Für den TSV Tollwut Ebersgöns in der U17 auf dem Großfeld spielten Sami Brachtel (3 Tore/ 1 Vorlage), Henry Fischer (1/2), Claudius Götz (2/1), Adrian Stein (3/2), Noah Makki (2/2), Elian Memedi (1/0), Lasse Kröll (0/0), Aaron Sandrock (0/0), Marvin Seim (0/0), Marc Berger (0/0), Lukas Englert (0/0), Ruben Mbazira (0/0), Peter Imig (0/0) und Torhüter Yannis Röhrig.

Am Sonntag stand dann der erste U17 Spieltag auf dem Kleinfeld auf dem Plan, welcher in Taunusstein ausgetragen wurde. Auch hier gelang den Tollwütigen im ersten Spiel ein deutlicher Sieg: 28:1 gegen die TSG Erlensee. Im zweiten und wahrscheinlich mit Abstand spannendsten Spiel des Wochenendes traf man auf die Falcons aus Frankfurt. Die Frankfurt Falcons dominieren seit mindestens zwei Saisons die Liga und wurden jeweils ungeschlagen Hessenmeister. Der TSV Tollwut Ebersgöns musste sich meist mit dem zweiten Platz begnügen, da man häufig knapp gegen Frankfurt verlor. Somit galt dieser Spieltag als Wendung gegen den ewig überlegenen Rivalen aus Frankfurt.

Beide Teams gaben von Anfang an Vollgas und bereits in der zweiten Minute gelang dem TSV Tollwut Ebersgöns durch Adrian Stein die 1:0 Führung. Frankfurt antwortete innerhalb der nächsten sechs Minuten gleich dreimal und ging mit 1:3 in Führung. Jetzt lag das Zepter wieder beim TSV, welcher durch Marvin Seim, Sami Brachtel (auf Zuspiel von Ruben Mbazira) und Claudius Götz( Zuspiel von Sami Brachtel), den Spielstand wieder drehte und mit 5:3 in die Pause ging. Nach der Pause ging es hitzig weiter, jedoch konnten die Tollwütigen ihre Führung auf 8:4 ausbauen. Torschützen hierbei waren Sami Brachtel (Vorlage: Claudius Götz), Henry Fischer (Vorlage: Claudius Götz) und erneut Adrian Stein nach Vorlage von Lukas Englert.  In den letzten zehn Minuten des Spiels brachte Frankfurt nochmal alles aufs Feld und erkämpfte sich eine Minute vor Schluss den Ausgleichtreffer. Somit ging es mit 8:8 in die Overtime, mit Golden Goal Regelung. Das Team, welches das erste Tor erzielt, bekommt einen Extrapunkt. Neben einer starken Verteidigung war es der Tollwut-Goalie Yannis Röhrig, welcher die Frankfurter nicht passieren ließ und das Tor sauber hielt. 30 Sekunden vor Ablauf der Zeit gelang es Sami Brachtel nach einem Pass von Adrian Stein, den Ball im Frankfurter Tor zu versenken und den letzten Punkt auf dem Ebersgönser Konto zu verbuchen. 

Für den TSV Tollwut Ebersgöns in der U17 Kleinfeld spielten Sami Brachtel (9 Tore/ 2 Vorlagen), Claudius Götz (7/4), Henry Fischer (5/6), Adrian Stein (5/2), Marvin Seim (6/0), Ruben Mbazira (3/2), Lukas Englert (0/2), Lasse Kröll (1/0), Elian Memedi (1/0), Peter Imig (0/0) und Torhüter Yannis Röhrig.

 

Somit befindet sich der TSV Tollwut Ebersgöns nach den ersten Spieltagen in der U15, U17 KF und U17 GF auf dem ersten Platz. Die Ergebnisse und vor allem die deutlich bemerkbare Steigerung im Vergleich zur Vorsaison machen Freude auf die kommende Saison und unterstreicht die erfolgreiche Jugendarbeit des TSV Tollwut Ebersgöns. 

Das Bild zeigt die u17 Großfeld-Mannschaft des TSV Tollwut Ebersgöns nach dem Sieg (12:3) gegen die DJK Holzbüttgen.  

Veranstaltungen

Merchandise -FAN Artikel

Machen Sie Werbung für Ihr Unternehmen oder werden Sie privater Bandenpate

TSV Partner