U17 des TSV Tollwut Ebersgöns unterliegt Frankfurt Falcons auf dem Großfeld

(tba) Am vergangenen Sonntag fanden sich die zwei hessischen Rivalen TSV Tollwut Ebersgöns und Frankfurt Falcons in der Mehrzweckhalle Pohl-Göns ein, um die Rückrunde der Regionalliga West U17 auf dem Großfeld einzuläuten. Nach einer zähen Partie endete das Spiel mit 4:6 aus Sicht der Tollwütigen.

Den besseren Start ins Spiel fanden die Frankfurter, welche in der fünften Spielminute mit 0:1 in Führung gingen. Allerdings gelang den Tollwütigen lediglich 12 Sekunden später der Ausgleich durch Noah Makki auf Zuspiel von Adrian Stein.  Die personell unterlegenen Falcons, welche nur mit acht Feldspieler anreisten, ließen sich durch den schnellen Ausgleich nicht beirren und legten 26 Sekunden nach dem Bully zum 1:2 nach. Anschließend passierte nicht mehr viel im ersten Drittel und die Teams verabschiedeten sich mit einem Zwischenstand von 1:2 in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel netzte zuerst der TSV ein: Adrian Stein versenkte den Ball im Tor der Frankfurter auf Zuspiel von Marc Berger und egalisierte das Ergebnis - 2:2. Auch diesmal wartete Frankfurt nicht lange mit der Antwort: weniger als eine Minute später fiel erneut der Führungstreffer zum 2:3. In der sechsten Spielminute des zweiten Drittels gelang es den Tollwütigen durch Aaron Sandrock und Passgeber Ruben Mbazira zum 3:3 erneut auszugleichen. Trotz engagierter Offensivarbeit blieb der Führungstreffer seitens der Ebersgönser aus, so konnte man nur nach der erneuten Führung der Frankfurter (29. Spielminute), den 4:4 Ausgleich zur zweiten Drittelpause erringen. Getroffen hat diesmal Marc Berger auf Zuspiel von Noah Makki.

Im dritten Drittel zeigten beide Mannschaften großen Siegeswillen, so dass das das Spiel allgemein härter wurde aber weitestgehend fair blieb. Die Mannschaft des TSV Tollwut Ebersgöns mobilisierte nochmal die letzten Kräfte, wurde aber durch ihre eigene Inkonsequenz vor dem gegnerischen Tor und der mangelten Abschlussgenauigkeit, gleich zweimal durch Konter der Frankfurter bestraft, welche dadurch den 4:6 Endstand besiegelten.

Auf dem Großfeld ist jetzt über zwei Monate Zeit, an der Offensive zu feilen, bevor man Anfang April mit den DJK Holzbüttgen und den Tabellenführern SSF Dragons Bonn auf die Teams aus NRW trifft. Nach dem vierten Spiel befindet sich der TSV Tollwut Ebersgöns auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

 

 

Für den TSV Tollwut Ebersgöns gegen die Frankfurt Falcons spielten:

 


Yannis Röhrig [T], Finn Rau [T], Kevin Warminsky [T], Elian Memedi (0 Tore/0 Assists/0 Strafminuten), Lasse Kröll (0/0/0), Marvin Seim (0/0/0), Peter Imig (0/0/0), Sami Brachtel (0/0/0), Marc Berger (1/1/0), Lukas Englert (0/0/0), Claudius Götz (0/0/0), Ruben Mbazira (0/1/2), [C] Henry Fischer (0/0/0), Aaron Sandrock (1/0/0), Adrian Stein (1/1/2) und Noah Makki (1/1/0). 

 

Veranstaltungen

Merchandise -FAN Artikel

Machen Sie Werbung für Ihr Unternehmen oder werden Sie privater Bandenpate

TSV Partner