Vereinsgründung & Entwicklung

 

Der TSV 1919 Ebersgöns wurde im Spätherbst 1919 von 21 jungen Männern gegründet.

 

(Wilhelm Glaum III., Karl Köhler I., Konrad Schindel II., Karl Seip, Wilhelm Jung II., Johannes Schütz, Wilhelm Reusch, Georg Schier, Karl Schmidt II., Wilhelm Schmidt II., Karl Reusch, Wilhelm Nagel, Konrad Heinz, Karl Horn, Walter Messerschmidt, Fritz Horn, Heinrich Horn, Karl Köhler II., Otto Wernborn, Otto Messerschmidt, Wilhelm Hartmannshenn)

 

Vereinsvorsitzender im Jahr der Gründung war Wilhelm Glaum III.

Ihm sollten Konrad Schindel II (1920 - 1930), Anton Olbrich (1930 - 1934), Karl Krämer (1934 - 1940), Wilhelm Jung II. (1940 - 1945), Franz Henn (1945 - 1947), Ludwig Jung (1947 - 1949), Wilhelm Vogt (1949 - 1951), Konrad Heinz (1951 - 1955), Wilhelm Reitz (1955 - 1960), Walter Hartmannshenn (1960 - 1973), Manfred Schütz (1973 - 1979), Werner Althenn (1979 - 1993) und Klaus Hübner (seit 1993) folgen.

Bild: Werner Reusch Ebersgöns
Bild: Werner Reusch Ebersgöns

Die vereinseigene Turnhalle:

 

Im Turn- und Sportverein (TSV) hatte man sich schon dem 2. Weltkrieg mit dem Gedanken getragen, eine Turnhalle in Ebersgöns zu errichten, um so sportliche und kulturelle Veranstaltungen durchführen zu können.

 

Anfang der 50er Jahre griff der damalige Vorstand diesen Gedanken wieder auf. Nach Beseitigung zahlreicher finanzieller und bürokratischer Hindernisse - um  die Durchführung des Bauvorhabens sicherzustellen bedurfte es u.a. auch einer Bürgschaft einzelner Vorstandsmitglieder - konnte 1954 mit dem Bau begonnen werden.  Spatenstich war am 05.07.1954

Bild: Werner Reusch, Ebersgöns
Bild: Werner Reusch, Ebersgöns

Nach dreijähriger Bauzeit - alle Arbeiten wurden ausschließlich in Eigenleistung erbracht - konnte die Turnhalle 1957 in einem Festakt ihrer offiziellen Bestimmung übergeben werden.

 

Seither war und ist sie Austragungsort zahlreicher kultureller Veranstaltungen des Dorfes (z.B. Vorführungen der Laien- spielschar Ebersgöns, Gesangswettbewerbe des gemischten Chores, Kirmesveranstaltungen des TSV,  Tanz in den Mai des SC Hoch & Weit, Oster- bzw. Herbst-Kreativmärtke, etc.) und für manche Jubiläums- veranstaltung örtlicher Vereine (z.B. 75 jähriges Bestehen des TSV im September 1994) bildete sie einen festlichen Rahmen.

Bild: Werner Reusch, Ebersgöns
Bild: Werner Reusch, Ebersgöns

Durch umfangreiche und wieder in Eigenhilfe durchgeführte Erweiterungs- arbeiten wurde das Gebäude zwischenzeitlich weitersgehend an moderne Veranstaltungserfrodernisse angepaßt.

So wurde die Turnhalle ab 1976 nach rechts durch einen Anbau vergrössert, der am 26.11.1983 feierlich eingeweiht wurde.

 

Seitdem wurde ständig weiter in die Instandhaltung und Pflege des Gebäudes investiert. Über Mitgliedsbeiträge, dem selbst erwirtschaftenen Gewinn durch Veranstaltungen, durch Ünterstützung aus Spenden sowie einer jährlichen Ünterstützungsleistung seitens der Stadt Butzbach,  bleibt zu hoffen daß die vereinseigene Turnhalle auch in der Zukunft einen Eckpfeiler im kulturellen Leben des Dorfes bilden kann.

Bild: Werner Reusch, Ebersgöns
Bild: Werner Reusch, Ebersgöns

 

Heute ist sie die noch einzige Turnhalle  im Wetteraukreis, die sich im Besitz des Vereins befindet.

Quellen für Bilder und Texte:

"Hausnoame ean aahle Gasse"         800 Jahre Ebersgöns - Vereinsring

     -  Werner Reusch 2011  -                 Ebersgöns, Arbeitskreis Dorfbuch,

Mit freundlicher Genehmigung            Verschiedene Autoren

Veranstaltungen

Und sie tun es immer wieder ... TSV Männer kochen !         Am 09. November 2018 um 19:03 Uhr

Machen Sie Werbung für Ihr Unternehmen oder werden Sie privater Bandenpate

TSV Partner